GPS-Rennradtouren obere Adria - Friauler Alpen

Von der oberen Adria aus habe ich nach kurzer (1 - 1,5 Std.) Anfahrt mit dem Auto
äußerst schöne und attraktive Rennradtouren in den friauler Alpen unternommen.
Sie seien hier vorgestellt:

Passo di San Boldo

Tipps zum Verwenden der GPS-Tracks
(auch ohne GPS-Ausrüstung)


 
Tourname
KM
HM
Fotos
Ansicht
Download
der GPS-Tracks über die rechte Maustaste
  • Über den Monte Zoncolan
    Das Monster -so wurde der Passo Zoncolan von den Journalisten beim Giro 2011getauft- ist wohl der härteste Pass aller großen Rundfahrten.
    55
    1400



    weitere Touren auf der DVD
    (alle mit Routenvorschlag, Beschreibung und GPS-Tracks)

     
    Tourname
    KM
    HM
  • Über den Passo di San Boldo und nach Pieve di Alpago
    Der Passo di San Boldo ist einer der kuriosesten Pässe der Alpen.
    In einer schmalen Kerbe der Felsswand eines Talschlusses sind auf beiden Seiten dicht übereinanderliegende, einspurige Kehrentunnels geschlagen, einmalig in den Alpen.
    Fotos

    80
    1250
  • Über den Passo Rest und den Passo Sella Chianzutan
    Auf und ab, das Tal wird enger, die Straße schmäler und dann beginnen die schönen Kehren hinauf auf den Passo Rest.
    Es macht Spaß hier zu radeln.
    Auf Abfahrt durchfährt man auf nun kleinerer Straße eine phantastische, wilde, ja herbe, einsame Landschaft.
    115
    2100
  • Über die Sella Cereschiatis und den Passo di Cason di Lanza
    Der Passo di Cason di Lanza ist ein echter Geheimtipp.
    Erst vor kurzem durchgehend asphaltiert und daher unter Rennradlern noch recht unbekannt. Aber auch automobile ausländischeTouristen findet man hier kaum.
    95
    1950
  • Ins Valle di Dogna
    Das Valle di Dogna ist ein unbekanntes aber wildromantisches Seitental des Fellatales.
    Die gut ausgebaute Straße führt hinein in eine herbe wilde Landschaft, weist spektakuläre Abschnitte durch Felswände auf und bietet dabei immer phantastische Ausblicke auf die Felsmassive im Osten.
    85
    oder
    76
    1800
    oder
    1350
  • Über den Passo Pura und die Sella di Rioda
    ..., schnelle Abfahrt und dann der atemberaubende Blick über den Lago di Sauris.
    Wieder geht es aufwärts und nach Sauris di Sopra wird es gewaltig schön.
    68
    2000
  • Nach Piancavallo
    Piancavallo ist eine ehemalige Bergankunft des Giro d' Italia und wurde vom Giro 2011 wieder überquert.
    Eine im Sommer fast unbefahrene Straße führt von der adriatischen Tiefebene hinauf nach Piancavallo und bietet dabei immer phantastische Panoramablicke über die Tiefebene bis hin zur Adria.
    Fotos

    80
    1750
  • Über den Passo Tanamea und die Sella Carnizza
    Sowohl der Passo Tanamea wie auch die Sella Carnizza sind kleine unbekannte Pässe in den Friauler Alpen, die aber gerade deswegen eine Befahrung wert sind.
    88
    1300
  • Über den Passo Predil...
    Eine außergewöhnlich prächtige italienisch-slowenische Runde.
    Fotos

    130
    2050
  • Über die Forcella di Pala Barzana zum Lago di Barcis
    Die Forcella di Pala Barzana ist ein kleiner Übergang in einer herben Landschaft im Nationalpark Dolomiti Friuli zum Lago di Barcis.
    81
    1050
  • Über die Sella Nevea
    Hinein ins unbekannte alpidische Italien, das bietet diese Tour. Die Sella Nevea: Ein kleines Skigebiet in 1200 Metern Höhe, dessen Zufahrt auf den letzten Kilometern abenteuerlich in steile Felshänge gebaut ist.
    90
    1200
  • Über den Nassfeldpass
    Der Naßfeldpass weist eine herbe rauhe Landschaftauf, ein Genuss ihn zu beradeln.
    Und von der Passhöhe rund 100 Höhenmeter in herrlicher Hochgebirgslandschaft auf gutem Asphaltwegelein hinauf zur Watschiger Alm.
    Radlerherz was willst du mehr.
    100
    1700


    Genauere Informationen zu diesen Touren siehe unter:
    www.alpenrennradtouren.de/friaul.htm


    Zur DVD


    home

    Impressum          Mail


    © by Gerd Balser